Hovawarte von den Heidepiraten

Über uns

Unser von der FCI anerkannte Hovawartzwinger von den Heidepiraten (Zwingernummer Z 2433 / FCI 194/10) züchtet nach den strengen Regeln des Rassezuchtvereins für Hovawarte (RZV Hovawart). Unsere Zuchtziele sind gesunde und freundliche Familienhunde, die in ihrer ursprünglichen Bedeutung noch gute Hofwächter sind und auch im Hundesport Leistungen erbringen können. Wir sind eine private Hobbyzucht mit viel Engagement und Freude für den Hovawart. Unseren ersten Wurf haben wir jetzt hinter uns. Es war eine sehr anstrengende, aber auch sehr schöne Zeit! Alle Infos dazu sowie viele Bilder, sind unter A-Wurf zu finden. Von unserem A-Wurf haben wir die Annie bei uns behalten und sind so begeistert von diesem Hund, dass wir mit ihr ein zweites Mal das Abenteuer suchen wollen und einen B-Wurf planen. Was wir von unseren Welpen-Interessenten erwarten: neben einer artgerechten Unterbringung und entsprechend Zeit für den Vierbeiner ist der Nachwuchs auf HD zu röntgen und bei einer Nachzuchtbeurteilung vorzustellen. Die beiden letzten Punkte sind für uns als Züchter und für den RZV sehr wichtig. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Zucht auf dem richtigen Weg ist und wir alle auch in Zukunft von gesunden und agilen Hunden profitieren können! Bei Interesse bitten wir um frühzeitige Kontaktaufnahme. Persönliche Kennenlerngespräche sind bei uns unabdingbare Voraussetzung für eine Welpenzusage.
Zurzeit besteht unser Rudel aus Frauchen, Herrchen, zwei Kindern (15 und 17), Quina vom Campemoor (Mama vom A- Wurf), Annie von den Heidepiraten (aus unserem A-Wurf) und einer Katze namens Tapsi. Frauchen Gabriele ist Diplom-Biologin, Gärtnerin aus Leidenschaft und arbeitet aktuell an ihrer Doktorarbeit. Mit Hunden groß geworden, war sie vier Jahre Ausbilderin im Hovawart-Gebrauchshunde-Sportverein Stade e.V. und dort zuständig für die Bereiche VPG, ZOS und Welpenschule. Annie ist der 6. Hund, den sie selbst ausbildet. Herrchen Andreas ist IT-Berater und mit Annie beim Hund Nr. 4 angekommen. Die Leidenschaft zu Hovawarten fing mit Quinas Vorgänger Baschko (Barry vom Moorsee) an, der 14 Jahr lang das Kranz'sche Revier bewachen durfte. Mehr zu Baschko und den anderen Hunden findet ihr unter Vorgänger.
Hovawarte von den Heidepiraten

Über uns

Unser von der FCI anerkannte Hovawartzwinger von den Heidepiraten (Zwingernummer Z 2433 / FCI 194/10) züchtet nach den strengen Regeln des Rassezuchtvereins für Hovawarte (RZV Hovawart). Unsere Zuchtziele sind gesunde und freundliche Familienhunde, die in ihrer ursprünglichen Bedeutung noch gute Hofwächter sind und auch im Hundesport Leistungen erbringen können. Wir sind eine private Hobbyzucht mit viel Engagement und Freude für den Hovawart. Unseren ersten Wurf haben wir jetzt hinter uns. Es war eine sehr anstrengende, aber auch sehr schöne Zeit! Alle Infos dazu sowie viele Bilder, sind unter A-Wurf zu finden. Von unserem A-Wurf haben wir die Annie bei uns behalten und sind so begeistert von diesem Hund, dass wir mit ihr ein zweites Mal das Abenteuer suchen wollen und einen B-Wurf planen. Was wir von unseren Welpen-Interessenten erwarten: neben einer artgerechten Unterbringung und entsprechend Zeit für den Vierbeiner ist der Nachwuchs auf HD zu röntgen und bei einer Nachzuchtbeurteilung vorzustellen. Die beiden letzten Punkte sind für uns als Züchter und für den RZV sehr wichtig. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Zucht auf dem richtigen Weg ist und wir alle auch in Zukunft von gesunden und agilen Hunden profitieren können! Bei Interesse bitten wir um frühzeitige Kontaktaufnahme. Persönliche Kennenlerngespräche sind bei uns unabdingbare Voraussetzung für eine Welpenzusage.
Zurzeit besteht unser Rudel aus Frauchen, Herrchen, zwei Kindern (15 und 17), Quina vom Campemoor (Mama vom A- Wurf), Annie von den Heidepiraten (aus unserem A-Wurf) und einer Katze namens Tapsi. Frauchen Gabriele ist Diplom-Biologin, Gärtnerin aus Leidenschaft und arbeitet aktuell an ihrer Doktorarbeit. Mit Hunden groß geworden, war sie vier Jahre Ausbilderin im Hovawart-Gebrauchshunde-Sportverein Stade e.V. und dort zuständig für die Bereiche VPG, ZOS und Welpenschule. Annie ist der 6. Hund, den sie selbst ausbildet. Herrchen Andreas ist IT-Berater und mit Annie beim Hund Nr. 4 angekommen. Die Leidenschaft zu Hovawarten fing mit Quinas Vorgänger Baschko (Barry vom Moorsee) an, der 14 Jahr lang das Kranz'sche Revier bewachen durfte. Mehr zu Baschko und den anderen Hunden findet ihr unter Vorgänger.